Noch Fragen?

Fragen und Antworten zu unserem myDropmail Briefservice

RegistrierungBezahlungNachsendeauftragSicherheitmyDropmail-Service

Fragen zur Registrierung

 

Probleme bei der Anmeldung im myDropmail Kunden-Bereich

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sich immer über die https-Adresse anmelden: https://kunden.mydropmail.de

Gelegentlich tritt für den Fall, dass Sie in Ihrem System eine Einstellung zum Passwort speichern (Autosave-Modus) aktiviert haben, das Problem auf, dass aus der internen Systemliste nicht das korrekte Passwort übermittelt wird. Auf diese systembedingten Effekte auf Ihrem Rechnersystem haben wir keinen Einfluss. Versuchen Sie zur Behebung die interne Passwortliste auf Ihrem System zu korrigieren oder löschen Sie diese über die entsprechenden Systemeinstellungen. Auf diese systembedingten Effekte auf Ihrem Rechnersystem haben wir keinen Einfluss. Versuchen Sie zur Behebung die interne Passwortliste auf Ihrem System zu korrigieren oder löschen Sie diese über die entsprechenden Systemeinstellungen.

Tipp: Geben Sie das korrekte Passwort einfach noch ein weiteres Mal ein, in den meisten Fällen wird dann der Login zugelassen.

Möchten Sie Ihre Briefpost gerne alternativ per E-Mail erhalten, lassen Sie es uns einfach wissen. Wir senden Ihnen dann in Zukunft die PDF-Dateien zusätzlich als E-Mail

 

Wie lange dauert es, bis ich eine Bestätigungs-E-Mail meiner Registrierung erhalte?
Sie erhalten die E-Mail mit dem Link zur Bestätigung Ihrer Registrierung in der Regel binnen weniger Minuten. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spamordner, um auszuschließen, dass die E-Mail dort verlorengeht. Sollten Sie die Bestätigungsmail dennoch nicht erhalten haben, senden Sie uns bitte eine Nachricht an info@mydropmail.de, damit wir Ihren Account aktivieren können.

 

An wen wende ich mich, wenn mein Login nicht funktioniert?
Sollte der Login in Ihren persönlichen Mitgliederbereich nicht möglich sein, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Kontaktadresse info@mydropmail.de, wir kümmern uns schnellstmöglich um die Behebung des Problems.

 

Die Benachrichtigungs-E-Mails von myDropmail werden nicht zugestellt, woran liegt das?
Leider kommt es immer wieder vor, dass unsere E-Mails im Spamordner landen und somit von unseren Kunden unentdeckt bleiben. Um sicherzustellen, dass Sie unsere Benachrichtigungen über Briefposteingang auch problemlos erhalten, fügen Sie uns in Ihrem E-Mail Konto einfach als sicheren Absender zu. Dafür speichern Sie bitte unsere folgenden Absende-Adressen in Ihrem Mail-Adressbuch ab und weisen Sie unserer Domain info@mydropmail.de den Status „sicherer Absender“ zu:

Diese einfache Prozedur ist bei den verschiedenen Mail-Anbieter unterschiedlich zu lösen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass unsere E-Mails es jetzt direkt in Ihren Posteingang schaffen, schon sehr hoch. Dennoch kann es immer mal wieder vorkommen, dass wir als Absender dennoch von einzelnen E-Mail-Providern blockiert werden. Je nach Anbieter gibt es weitere Möglichkeiten, uns als sicheren Absender zu kennzeichnen. Wenn Sie dazu Hilfe benötigen, teilen Sie uns bitte Ihren Mail-Anbieter mit (Outlook, Yahoo, Google Mail, etc.), wir senden Ihnen dann eine ausführliche Beschreibung zu.

 

Muss ich zwei Konten anlegen, wenn die Post von meinem Mann und mir verarbeitet werden soll, oder kann ich alles auf meinen Namen einrichten und trotzdem unser beider Post dahin nachsenden lassen?

Sie können bei myDropmail alles über ein Konto abwickeln. Sie müssen lediglich beim Nachsendeauftrag der Post (oder anderer Briefdienstleister) darauf achten, dass alle Personen, die in Ihrem Haushalt Post bekommen können, auch angegeben werden.

 

Ich habe immer wieder Probleme mit meiner Anmeldung. Oft muss ich ein neues Passwort anfordern, doch der Zugang ist dann wieder nicht möglich. Woran kann das liegen?

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sich immer über die https-Adresse anmelden: https://kunden.mydropmail.de

Das Anmeldeproblem kann mit temporären Internetdateien Ihres Browsers zusammenhängen, darauf haben wir als Serviceanbieter leider keinen Einfluss.
Arbeiten Sie mit dem Firefox? Dann gibt es hier ein paar Tipps:
https://support.mozilla.org/de/kb/Anmelden-bei-Websites-nicht-moeglich
Falls Sie den MS Internet Explorer nutzen, gibt es hier ein paar Tipps:
https://support.microsoft.com/de-de/kb/813444
Eventuell installieren Sie sich einfach einen alternativen Browser, das hilft auch bei manchen Problemen.
Wir können Ihnen in Zukunft die Post auch gerne direkt per E-Mail zusenden, geben Sie uns einfach Bescheid, ob Sie das wünschen.

 

Fragen zur Bezahlung & Rechnung

 

Wie bezahle ich meine Rechnung?
Wir rechnen monatlich ab, und zwar erst nachdem Sie Ihre Dienstleistungen erhalten haben. Nach Erhalt der Rechnung überweisen Sie die Rechnungssumme einfach auf unser in der Rechnung angegebenes Bankkonto. Gerne senden wir Ihnen auch eine Zahlungsaufforderung per PayPal zu. Lediglich bei anstehenden hohen Portokosten oder Nachnahmeforderungen bitten wir Sie um Vorkasse.

 

Wie erhalte ich meine Rechnung?
Ihre Rechnung wird Ihnen per E-Mail an die im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet und in Ihrem Kunden-Postfach abgelegt. So haben Sie jederzeit Überblick und Zugriff auf Ihre Rechnungen.

 

Wie kann ich den myDropmail-Service kündigen?
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Widerrufsbelehrung. Der Vertrag über kostenpflichtige Dienstleistungen erlischt automatisch nach der jeweiligen vereinbarten Laufzeit. Mindestlaufzeit sind jedoch 30 Tage. Sie können Ihren Vertrag nach den 30 Tagen jederzeit kündigen, bitte bedenken Sie aber, dass Briefpost manchmal etwas länger "unterwegs" ist. Rechnen Sie deshalb immer ein paar Puffertage ein. Bitte beachten Sie aber, dass alle Daten und Dokumente nach Ihrer Kündigung oder dem Vertragsende gelöscht werden.

 

Was passiert mit Briefpost, die nach meiner Vertragslaufzeit bei myDropmail ankommt?

Briefpost, die nach Beendigung der offiziellen Laufzeit eintrifft (bis maximal 15 Tage), wird von myDropmail unentgeltlich in Ihren digitalen Briefkasten hochgeladen. Voraussetzung dafür ist ein ausgeglichenes Kundenkonto. Darüber hinausgehende Dienstleistungen werden nach der Standardpreisliste mittels Vorkasse abgerechnet.

 

Muss ich eine Einrichtungsgebühr für mein digitales Postfach zahlen?
Wir freuen uns, Sie als unseren Kunden begrüßen zu dürfen und verlangen natürlich keine Einrichtungsgebühr für Ihr digitales Postfach.

 

Ab wann läuft der myDropmail-Service?
Sie können jederzeit ein Monats- oder Jahrespaket buchen. Die Laufzeit beginnt erst kundenfreundlich mit dem ersten Briefeingang.

 

Bezahle ich auch den Nachsendeauftrag bei myDropmail?
Nein, den kostenpflichtigen Nachsendeauftrag schließen und rechnen Sie vorab mit der Deutschen Post oder anderen Post-Dienstleistern ab. Für die unterschiedlichen myDropmail-Services entstehen unterschiedliche Kosten. Bitte beachten Sie dazu wieder unsere Preisliste.

 

Fragen zum Nachsendeauftrag der Post-Dienstleister bzw. Postumleitung, Briefweiterleitung online Deutschland, Deutsche Post nachsenden

 

 

 

Folgende Sendungen können in Ihr myDropmail-Postfach zugestellt werden:
Alle Briefsendungen, Zahlungsanweisungen, Postvertriebsstücke und Streifbandzeitungen sowie Postwurf- und Postwurfspezialsendungen mit der myDropmail-Postfach- oder Hausanschrift.

Diese Sendungen werden nicht in das myDropmail-Postfach gelegt:
Postzustellungsaufträge, Briefsendungen mit der Zusatzleistung "Eigenhändig", Pakete, Telegramme, Express-Sendungen, Päckchen und DHL INFOPOST (einschl. Kataloge).

 

Kann ich das POSTIDENT Verfahren über myDropmail abwickeln?
Das geht leider nicht. Da in diesem Fall eine Identitätsprüfung mittels Personalausweis und Ihre persönliche Unterschrift zwingend erfolgen muss, können wir diese Sendung nicht für Sie in Empfang nehmen. Alle Informationen zum POSTIDENT Verfahren finden Sie hier

 

Fragen und Antworten speziell zum Thema Zusatzleistungen Brief (Einschreiben, Nachnahme-Sendungen)

 

Kann ein Einschreiben auch an meine myDropmail-Adresse gesandt werden?
Ja, in diesem Fall wird ein Auslieferungsbeleg in Ihr Postfach eingelegt. Mit diesem Beleg kann das Einschreiben dann von myDropmail am Ausgabeschalter abgeholt werden*.

 

Kann ein Einschreiben Eigenhändig auch an meine myDropmail-Adresse nachgesendet werden?
Nein, diese Sendung kann nur an der Zustellanschrift zugestellt werden. Der Versender muss dafür zwingend Ihre myDropmail-Adresse angegeben haben.

 

Was passiert mit Nachnahmesendungen, wenn der Empfänger einen Nachsendeauftrag erteilt hat?
Falls der Empfänger einen Nachsendeauftrag erteilt hat, werden auch Nachnahme-Sendungen an die myDropmail-Adresse weitergeleitet.

 

An wen wird die Nachnahme Brief ausgeliefert?
An einen Ersatzempfänger, sofern den Umständen nach angenommen werden kann, dass er zur Annahme der Sendung berechtigt sind und es sich nicht um Sendungen mit der Zusatzleistung EINSCHREIBEN handelt*.

 

*bitte beachten Sie, dass für sämtliche Zusatzleistungen, bei denen ein Entgelt fällig wird, eine Vorauszahlung in eben dieser Höhe an myDropmail vorab geleistet worden sein muss.

 

Bestehenden Nachsendeauftrag der Deutschen Post verlängern (Infos von www.efiliale.de)
Geben Sie hier den Zugangscode ein, der Ihnen ca. 4 Wochen vor Ablauf Ihres Auftrags per Brief zugeschickt wurde. Durch diesen Code erfolgt eine Identifizierung und Ihr bestehender Auftrag wird aufgerufen. Eine Verlängerung des NACHSENDESERVICES ist nur mit dem Zugangscode möglich. Bitte warten Sie das Anschreiben zunächst ab. Unser Angebot, den Nachsendeauftrag zu verlängern, bezieht sich auf Nachsendeaufträge wegen Umzug, Sterbefall und Insolvenz/Betreuung. Eine Verlängerung von Nachsendeaufträgen ist in folgenden Fällen nicht möglich:

  • Wegen vorübergehender Abwesenheit
  • Nachsendung an eine ausländische Adresse
  • Wenn sich innerhalb der ersten sechs Monate die neue Adresse erneut geändert hat.

Wie kann ich einen bestehenden Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post korrigieren oder stoppen lassen?
Um einen bestehenden Nachsendeauftrag korrigieren oder stoppen zu lassen, wenden Sie sich bitte an das Deutsche Post Kundentelefon unter der Tel.-Nr. +49 228 4333111 (Mo.-Fr. 7-20 Uhr, Sa. 8-14 Uhr). Bitte beachten Sie, dass bei einer kompletten Anschriftenänderung ein neuer Auftrag erteilt werden muss.

 

Wie funktioniert das Nachsenden der Post von alternativen Briefzustellern?

In Deutschland gibt es mittlerweile neben der Deutschen Post auch noch andere Post-Dienstleister. Auch manche Versicherungen,  Ämter und Behörden nutzen diese Dienstleister, wie zum Beispiel  post Modern, BWPOST, Citykurier!, PIN Mail, MaxiMail, allgäu mail, etc. Sollten Sie von einem der alternativen Post-Dienstleister wichtige Post zugestellt bekommen, so empfiehlt es sich, auch bei diesem speziellen Anbieter einen Nachsendeantrag zu stellen.

 

Kann ich bei myDropmail auch eine Geschäftsadresse mieten?

Nein, myDropmail bietet keine Geschäftsadresse an. Sie geben als Nachsendeadresse immer und ausschließlich folgende Adresse an:

Ihr Vorname Nachname

c/o myDropmail Brubacher

Fraunbergstr. 3

 

81379 München

 

Fragen zum Thema Sicherheit

 

Sind meine Dateien sicher?
Bei myDropmail können Sie sich sicher sein, dass Ihre Daten nicht auf einem beliebigen Server im Ausland liegen. All Ihre Daten sind ausschließlich in  hochsicheren Rechenzentren unseres IT-Partners in Deutschland gespeichert. Somit sind Sie durch den deutschen Datenschutz abgesichert – einem der strengsten weltweit.  Ihre Daten und Dokumente genießen höchste Sicherheit durch SSL und AES-Dateiverschlüsselung.

 

Kann ich selber entscheiden, welcher Brief geöffnet und gescannt wird?
Sie entscheiden, was mit Ihrer Briefpost geschehen soll. Auf Wunsch scannen wir die Briefe zunächst ungeöffnet – Sie entscheiden dann, was geöffnet und gescannt wird.

 

Muss ich myDropmail eine Postvollmacht zum Öffnen meiner Briefpost ausstellen?
Durch Ihren Nachsendeauftrag bei Ihren Briefpostzustellern, oder der direkten Zustellung an Ihre myDropmail-Adresse, gelangt Ihre Briefpost zu uns. Sie entscheiden, was mit Ihrer Briefpost geschehen soll. Auf Wunsch scannen wir die Briefe zunächst ungeöffnet – Sie entscheiden dann, was geöffnet und gescannt wird. Bitte sprechen Sie uns zu dieser Serviceleistung an, da diese nicht im Standard enthalten ist. Im Normalfall wird die Briefpost wie gewünscht geöffnet, digitalisiert und in Ihr persönliches myDropmail-Postfach hochgeladen.

 

Wie steht es um das Thema Auftragsdatenverarbeitung bzw. Datenschutz?
Wenn es sich um Dokumente mit personenbezogenen Daten handelt, zum Beispiel Namen, Adressen, Gehalts- oder/und sonstige Daten, die man einer bestimmten oder bestimmbaren Person zuordnen kann, benötigen Sie eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung. Damit die Vereinbarung mit myDropmail wirksam wird, ist bei Ihrem ersten Auftrag die Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung von Ihnen zu unterschreiben und an myDropmail zurückzusenden. Anschließend wird myDropmail die Vereinbarung ebenfalls unterschrieben an Sie zurücksenden.
Weitere Details finden Sie auch in unseren AGBs sowie im Bereich Briefgeheimnis und Datenschutz

 

Wo bearbeite ich meine persönlichen Daten?
Ihre persönlichen Daten wie Rechnungs- oder Nachsendeanschrift, Benutzernamen etc. geben Sie bei der Registrierung an. Sie können Ihre Daten jederzeit unter "Mein Konto" bearbeiten.

 

Fragen zum myDropmail-Service

 

Was ist myDropmail?
myDropmail ist ein Service für Langzeiturlauber und Geschäftsleute, die häufig keinen Zugriff auf ihren heimischen Briefkasten haben. Sie beauftragen die Deutsche Post mit einem Nachsendeservice an unsere myDropmail-Adresse und wir kümmern uns persönlich um Ihre Briefpost (Pakete und Nachnahmen ausgeschlossen). Wir lagern die Post und senden Ihnen auf Wunsch bestimmte Briefe als Datei oder im Original zu.

 

Wie funktioniert das eigentlich?
Wir haben Ihnen dazu den Ablauf hier kurz skizziert.

 

Für wen ist der Service eigentlich?
myDropmail richtet sich an Langzeiturlauber, Menschen im Kuraufenthalt oder im Krankenhaus, Firmenmitarbeiter mit Auslandsentsendung (Expats) und einfach diejenigen, die ihre Post aus verschiedensten Gründen nicht im eigenen oder firmeigenen Briefkasten haben möchten.

 

Ist das nicht sehr teuer?
Unsere Preise sind so einfach und niedrig wie möglich gestaltet. Den kostenpflichtigen Nachsendeauftrag schließen Sie mit der Deutschen Post ab. Für die unterschiedlichen Services von myDropmail entstehen auch unterschiedliche Kosten. Bitte beachten Sie dazu wieder unsere Preisliste.

 

Welche Adresse muss ich beim Nachsendeauftrag angeben?
Bitte geben Sie folgende Nachsendedresse an:

Vorname Nachname

c/o myDropmail Brubacher
Fraunbergstr. 3
81379 München

 

Wie kann ich meinen digitalen Briefkasten nutzen?

  • Geben Sie Ihre myDropmail- Adresse an andere weiter ...

Möchten Sie lediglich bestimmte Briefsendungen in Ihrem persönlichen digitalen Briefkasten haben? Dann geben Sie die myDropmail-Adresse gezielt an die entsprechenden Versender oder Personen weiter, z.B. Freunde, Dienstleister etc.

  • Richten Sie einen Nachsendeauftrag ein ...

Möchten Sie Ihre gesamte Briefpost ab sofort digital empfangen? Dann richten Sie einen Nachsendeauftrag ein. Damit wird Ihre Post komplett an myDropmail weitergeleitet und in Ihrem persönlichen digitalen Briefkasten abgelegt. Bitte bedenken Sie, dass Sie auch von einem der alternativen Post-Dienstleister wichtige Post zugestellt bekommen können, so empfiehlt es sich auch bei diesem speziellen Anbieter einen Nachsendeantrag zu stellen.

  • Sie möchten Ihre Unterlagen digitalisiert haben ...

Sie wollen Ihre bestehenden Unterlagen digitalisieren und damit sortier- und maschinenlesbar machen? Schicken Sie Ihre Unterlagen einfach an Ihre myDropmail-Adresse, die Dokumente werden damit von uns digitalisiert und in Ihrem persönlichen Postfach abgelegt.

 

Wodurch unterscheidet sich der myDropmail-Service vom E-POSTSCAN TRAVEL Service der Post?

Für den E-POSTSCAN TRAVEL Service benötigen Sie einen E-POST Account für Privatkunden sowie einen bestätigten Hauptwohnsitz durch Eingabe der AdressTAN im Rahmen der E-POST Registrierung.

 

Mein Arbeitgeber schickt mich für mehrere Monate ins Ausland, was passiert mit meiner privaten Post?
Die Koordination von Haus- und Wohnungssuche, Umzug, Sprachunterricht und interkulturellem Training wird in der Regel vom Arbeitgeber übernommen und geregelt. Um manche Dinge, wie zum Beispiel Ihre persönliche Briefpost, müssen Sie sich selber kümmern. Hier bietet myDropmail einen praktischen "Übergangs-Service an", sowie auf Wunsch auch dauerhaften Service für die Zeit Ihres Auslandsaufenthalts, damit Sie ohne viel Aufwand und Kosten sofort an Ihre heimische Post kommen.

 

Wie bekomme ich meine Briefpost zugesendet?
Wir speichern Ihre Briefpost als PDF-Datei ab, auf Wunsch mit OCR-Texterkennung (wenn technisch möglich). Briefpost mit mehreren zusammenhängenden Seiten wird in einem PDF-Dokument gesammelt. Das erleichtert Ihnen das Lesen und Ordnen Ihrer Post! Sie können bei der Zustellung wählen zwischen Versand per E-Mail und/oder Datenablage auf einem Server.

 

Was passiert mit meiner Originalpost?

Ihre Originalpost wird Ihnen auf Wunsch jederzeit gegen eine Nachsendegebühr und Porto per Post oder DHL zugesandt werden. Alternativ wird Ihre Briefpost nach Ende der Laufzeit von uns zerstört und umweltfreundlich entsorgt.

 

Werden Einschreiben auch zugestellt?
Man muss hier die verschiedenen Arten des Einschreibens unterscheiden. Grundsätzlich ist lediglich die Form des "Einschreiben Einwurf" möglich.

 

Hat der myDropmail-Service was mit der Deutschen Post zu tun?
Nein, Ihre Briefpost kommt lediglich aufgrund Ihres Nachsendeauftrags bei der Deutschen Post zu myDropmail und wird dort gelagert. myDropmail erbringt keine Leistungen der Deutschen Post oder der eFiliale. Die Seite www.mydropmail.de bietet neben den beschrieben Dienstleistungen zwar einige Informationen zum Nachsendeservice der Deutschen Post, bietet aber keine direkten Postdienstleistungen wie z.B. den Nachsendeservice an. Darüber hinaus bietet die Deutsche Post auch einen Lagerservice an. Bei diesem Service haben Sie allerdings gar keinen Zugriff auf Ihre Post während Ihrer Abwesenheit.

 

Leitet myDropmail auch Werbung weiter?
Grundsätzlich ausgenommen von der Nachsendung im Inland sind Infopost ohne Umhüllung und Express-Sendungen. Gleiches gilt für Pressesendungen (z.B. Kunden- oder Mitarbeiterzeitschriften) und Postvertriebsstücke (z.B. Tageszeitungen oder Nachrichtenmagazine). Des weiteren ist es aufgrund einer Sichtkontrolle des Umschlages mit großer Wahrscheinlichkeit möglich, Werbebriefe auszunehmen. Alle Details dazu können im persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen geklärt werden.

 

Kann ich Post auch von der Schweiz und aus Österreich an myDropmail nachsenden lassen?
Sie können auch von der Schweiz und Österreich aus Ihre Sendungen an myDropmail weiterleiten lassen: Hier finden Sie alle Informationen für Privatkunden: Post Schweiz  Post Österreich

Für die Schweiz gilt: Mit dem Auftrag «Post nachsenden lassen» können Sie bei Abwesenheit Ihre Briefsendungen auch an einem temporären Domizil empfangen. Für die Ferienumleitung der Post ist bloß ein vorübergehend gültiger Nachsendeauftrag nötig. Die Gebühren der Schweizer Post hierfür finden Sie hier.

 

Was kostet der myDropmail-Service?

Bitte schauen Sie für Preisinformationen auf unsere aktuelle Preisliste.

 

Was kostet der Nachsendeauftrag der Deutschen Post und wie kann ich ihn beauftragen?
Diesen kostenpflichtigen Auftrag wickeln Sie komplett mit der Deutschen Post ab. myDropmail kommt erst nach diesem Nachsendeauftrag ins Spiel.
Die Nachsendung können Sie in der eFiliale oder in den Filialen der Deutschen Post beauftragen. Bitte beachten Sie, dass Sie den Nachsendeauftrag mit einer Laufzeit bis 24 Monate nur in der eFiliale beauftragen können. Um ständig erreichbar zu bleiben, sollten Sie den Nachsendeauftrag 2-3 Wochen vor Beginn der Laufzeit beauftragen, spätestens jedoch 5 Werktage vorher.

 

Werden auch Nachnahmesendungen an meine myDropmail-Adresse weitergeleitet?
Nach vorheriger Absprache, einer vorher überwiesenen Nachnahmegebühr in Form von Portoguthaben, nimmt myDropmail auch gerne Ihre Nachnahme-Sendungen an.

 

Wie häufig wird die Briefpost eigentlich eingescannt und weitergeleitet?
Wir sichten und scannen standardmäßig einmal pro Woche, in der Regel am Samstag Nachmittag, den kompletten Posteingang unserer Kunden. Im Anschluss werden die Scans in die persönlichen Scanordner hochgeladen und die Kunden per E-Mail darüber informiert. Dieser Ablauf ist für uns der effizienteste und ermöglicht es uns, den myDropmail-Service zu diesen günstigen Preisen anzubieten.

 

Gibt es eine Mindestlaufzeit für den myDropmail-Service?
In der Regel nehmen unsere Kunden den myDropmail-Service für 1-3 Monate in Anspruch, am Ende wird die Briefpost im Original zugesendet und der Auftrag ist damit abgeschlossen. Aber auch kürzere oder längere Laufzeiten sind möglich. Bitte kontaktieren Sie uns einfach, wir beraten Sie gerne.

 

Was passiert mit meiner Tageszeitung oder anderen Pressesendungen?
Beachten Sie bitte, dass einige Sendungsarten von der Nachsendung ausgeschlossen sind: Ausgenommen von der Nachsendung in Deutschland sind Express-Sendungen und Infopost ohne Umhüllung. Das gleiche gilt für Pressesendungen (Kunden- oder Mitarbeiterzeitschriften) und Postvertriebsstücke (Nachrichtenmagazine, Tageszeitungen).

 

Ich habe keine Adresse mehr in Deutschland, wohin soll ich die Post denn senden lassen?
Mit dem Nachsendeservice leitet die Deutsche Post Ihre Briefpost sicher an unsere Adresse weiter, bis zu 24 Monate lang. Bitte geben Sie folgende Nachsendeadresse an:

Vorname Nachname

c/o myDropmail Brubacher
Fraunbergstr. 3
81379 München

 

Ich weiß noch nicht genau wie lange ich den Service nutzen werde, ist das ein Problem?
Sie nutzen den myDropmail-Service einfach so lange, wie Sie ihn benötigen. Sie müssen lediglich darauf achten, Ihren Nachsendeauftrag bei der Post zu verlängern oder rechtzeitig wieder zu stoppen. Bei längeren Laufzeiten profitieren Sie natürlich von unseren Sonderkonditionen für Langzeitkunden. Stellen Sie doch einfach eine unverbindliche Anfrage.

 

Können Sie auch Pakete entgegen nehmen und bei Wunsch weiterleiten, an eine individuelle Adresse?
Päckchen und Pakete können auf Wunsch auch nachgesendet werden, es wird allerdings von der Deutschen Post ein Zusatzentgelt von 6,90 € (inkl. gesetzlicher USt.) pro Sendung erhoben.
Sie können dies umgehen, indem Sie als Versandadresse direkt unsere myDropmail-Paketadresse angeben. Bitte beachten Sie, dass diese Adresse nur für Pakete und Päckchen gilt. Für die Briefnachsendung geben Sie bitte unsere Postfachadresse an. Für den Post-/Paketversand einschl. Verpackungsmaterial excl. Postgebühren berechnet myDropmail 2,99 € incl. MwSt. pro Sendung.

 

Was passiert mit der Briefpost, die nach der gebuchten Laufzeit bei myDropmail eingeht?
Sollte noch wichtige Post nach der Laufzeit eintreffen, werden wir diese selbstverständlich nach vorheriger Absprache an Sie weiterleiten.

 

Was bedeutet eigentlich "Expatriate"?
Der Begriff Expatriate oder Expats bezeichnet einen Mitarbeiter, der für ein inländisches Unternehmen im Ausland tätig wird. Andere Bezeichnungen sind: Entsandte oder Stammhausdelegierte. Interessierte können zum Beispiel in Foren wie der XING-Gruppe "Internationaler Personaltransfer - Auslandsentsendung u.a. - Arbeiten im Ausland europa- und weltweit" Informationen und Ansprechpartner finden.